Naturfreunde Deutschlands Logo

Freizeittipps

Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten in Stichpunkten

ResizeOfOontour

nfdlw

Lebewesen des

Jahres 2016

Baum des Jahres Die Winter-Linde
Blume des Jahres Die Wiesen-Schlüsselblume
Vogel des Jahres Der Stieglitz

NFH 2000 16Houbirg

Eine keltische Höhensiedlung aus der Zeit vor 3.000 Jahren. Umfang der Befestigung ca. 4,5 km. Ein zusätzlicher Seitenwall erstreckt sich zum Hohlen Fels. Dort befindet sich eine große Hallenhöhle deren einzelne Felsen von der Bergseite her leicht begehbar sind. Herrlicher Ausblick ins Albachtal und auf den Stausee Happurg.

Ausgrabungsstätte „Steinberghöhle“

Nahe dem Ortsteil Hunas, ein "Archiv des Eiszeitalters", Fundstelle von Knochenresten zahlreicher, damals hier noch vorkommender Tierarten, aber auch eines Weisheitszahnes des Neandertaler-Menschen.

Hochberg

Beim Ortsteil Mittelburg gelegen. Hier befand sich vor rund 5000 Jahren eine Höhensiedlung aus der Schnurkeramikzeit. Später siedelten auch die Kelten hier, Befestigungsreste sind noch erhalten (Lehrpfad, Zeichen Steinbeil, 6 Thementafeln).

Weitere Lehrpfade

Das Naturschutzzentrum „Wengleinpark“ (im Ortsteil Eschenbach) mit Geologie-, Tier- und Pflanzenlehrpfad (10 Thementafeln), liegt im FFH-Gebiet Traufhänge der "Hersbrucker Alb“ und ist Bayerns ältestes Naturschutzgelände.  In der Nachbargemeinde Happurg gibt es einen „Geologischen Rundweg“ (11 Thementafeln ab S-Bahnstation Happurg).

Rund 500 km markierte Wanderwege

findet man insgesamt auf Gemeindegebiet von Pommelsbrunn und seiner näheren Umgebung

Unzählige Höhlen

kann man in der näheren Umgebung erkunden, wie z.B. die „Osterhöhle“ bei Neukirchen-SR (ca. 12 km), die „Maximiliangrotte“ bei Neuhaus-Pegn.(ca. 25 km), dazu Dolinen und Ponore*) (siehe auch Hirschbacher Höhlenrundweg Nr.3, der auf 20 km 30 Höhlen tangiert, oder die 2 genannten Schauhöhlen).

*)Ein Ponor (aus dem Südslawischen) – auch als Schluckloch, sinkhole (engl.), Schwalgloch (im Westfälischen), Schwinde, Bachschwinde, katavothra (neugriechisch: καταβόθρα) oder Gully bekannt – ist eine Öffnung in der Geländeoberfläche, an der ein fließendes oder stehendes Gewässer abfließt und unterirdisch weiterfließt (Quelle Wikipedia, siehe dort mit ausführlicher Beschreibung).

Eine Besonderheit ist auch der „Zyprianstein

zu sehen am Steinberg bei Achtel, oberhalb des „Lichtengraben-Ponores“ an der Straße Achtel nach Rinnenbrunn,
bei diesem handelt es sich um den größten Kallmünzer Deutschlands, einem Quarzitstein mit
mehr als 100 Tonnen, der schon ca. 70 Millionen Jahre an diesem Standort liegt

Kajak- und Kanuwandern auf der Pegnitz

Lucie9 kleinDie einzigartige Flusslandschaft des nahegelegenen Pegnitztales ist ein beliebtes Ziel für Wassersportler. Zugleich ist dieser Bereich aber auch die Heimat und das Rückzugsgebiet zahlreicher Tiere und Pflanzen. Man sollte sich daher beim Befahren an den Kennzeichnungen orientieren und die entsprechenden Regeln einhalten. Näheres hierzu kann man in der Broschüre Flusslandschaft Pegnitz nachlesen. Weitere Informationen zum Kanu- und Wassersport sind auch unter Nuernberger Land Tourismus erhältlich.

Hier eine Videosequenz unseres Kinder-Kanusporttages 2014.

Bademöglichkeiten

Baggersee Happurg 3 km, Stausee in Happurg, Strudelbad in Hersbruck, Beheiztes Freibad in Etzelwang, Freibad in Hirschbach

Surf- und Segelsee

Stausee Happurg mit Bootslände des Hersbrucker Segelclubs. Der See bildet mit Oberbecken bei Deckersberg ein Pumpspeicherwerk.

Kneipp- Anlage

Pommelsbrunn, neben dem Högenbach an der Weidenmühle.

Museen

Naturkundliches Heimatmuseum“ und „Historisches Ländliches Badhaus“ (Pommelsbrunn) „Urzeitmuseum
im Bahnhof“ (Hartmannshof), sowie das bekannte Deutsche „Hirtenmuseum“ (in Hersbruck)

Hersbruck

Historische Altstadt, Strudelbad (Freibad), Fackelmann Therme und vieles mehr.

Klettern

Kletterer    Kletterer finden im Pommelsbrunner Umland ein reichhaltiges Angebot.

Dieses bietet sowohl bekannte Klettersteige wie den „Höhenglücksteig" mit Kinder-Klettersteig „Via Ferrata Bambini" und den „Norissteig" (alle im Grenzgebiet der Gemeinden Pommelsbrunn Mfr. und Hirschbach Obpf.), als auch anspruchsvolle Kletterrouten bis zum höchsten Schwierigkeitsgrad.

Direkt über Pommelsbrunn thront eines unserer Wahrzeichen, der Zankelstein ("Zanggerla"), als nächstgelegener Kletterfels mit einigen durchaus anspruchsvollen Routen. Weitere Infos unter Frankenjura.com.

Langlauf


LangläuferSobald die Schneelage es erlaubt, werden in der Nähe zahlreiche Loipen gespurt.

Die nächstgelegene Loipe ist die Neutras-Rundloipe, sie wird vom Skiclub Etzelwang angelegt. Man kann die Loipe über eine gespurte Verbindung vom Naturfreundehaus erreichen. Deren Einstieg liegt etwa 10 min zu Fuß aufwärts, am Ende der Wiedstraße. Die Verbindungsloipe ist ca. 4,5 km lang. Alternativ kann man auch in Hubmersberg bzw. in Heuchling (jeweils ca. 10 min mit dem PKW vom Haus) in die Rundloipe einsteigen. Die Neutrasloipe selbst ist ca. 18 km lang, sehr abwechslungsreich, mit zum Teil  etwas anspruchsvolleren Abfahrten. Landschaftlich aber auf jeden Fall ein Erlebnis. Aufpassen, wenn es eisig ist!

Ein ausgedehntes Loipennetz findet man um Alfeld / Waller ( sehr schneesicher), weitere Loipen werden bei Etzelwang und Lichtenegg präpariert, um nur einige zu nennen. Die genannten Gebiete erreicht man von Pommelsbrunn aus mit dem PKW in ca. 15 min.

Bei allen Strecken gibt es sehr gute Einkehrmöglichkeiten. Die örtlichen Wirte unterstützen die Pflege der Loipen und freuen sich daher über einen Besuch.

Einige weitere Informationen über Langlaufmöglichlkeiten können auch unter hersbruckerschweiz.de sowie nuernberger-land.de abgerufen werden. Schneehöhen können auf folgender Seite abgerufen werden: http://www.hnd.bayern.de.

 

Radfahren / Mountainbiken

RadfahrerUnsere Gegend ist ideal zum Radeln und Mountainbiken geeignet, egal ob man mehr als Freizeitradler oder als ambitionierter Sportler unterwegs sein möchte.

Wir liegen im Kreuzungsbereich größerer Radwege wie z. B. dem Fünf-Flüsse-Radweg oder dem Pegnitztal-Radweg. Das im Grenzbereich zwischen Mittelfranken und der Oberpfalz gelegene Radwegenetz ist gut markiert und bietet Abwechslung für jede Alters- und Leistungstufe.

Zumeist fährt man auf gut ausgebauten Radwegen bzw. auf vom Autoverkehr nicht zu stark befahrenen Straßen.

Für längere Ausflüge bietet sich auch die Nutzung der Bundesbahn an um einen anderen Ausgangspunkt zu erreichen, oder sich am Abend wieder nach Pommelsbrunn bzw. Hersbruck zurückbringen zu lassen.

Eine Reihe schöner Touren sind in der Broschüre "Radelparadies Nürnberger Land" beschrieben, die von Nuernberger Land Tourismus herausgegeben wird.

Unsere 31 Wandervorschläge und allgemeine Informationen zum Geologischen Wanderführer

Wanderer  Die in unseren Wanderbeschreibungen verwendeten Wanderkartenausschnitte,
wurden mit freundlicher Genehmigung von Fritsch Wanderkarten und der GFL eingefügt.


Alle Wandervorschläge stehen zum Download bereit. Zum Öffnen klicken Sie bitte in der nachfolgenden
Tabelle auf den Namen und die Beschreibung wird mit Acrobat-Reader geöffnet. Lesen Sie bitte auch
unsere Allgemeinen Hinweise, die u.a. eine Anfahrtsbeschreibung nach Pommelsbrunn enthält.
Außer den Thementafeln entlang der Lehrpfade, stehen weitere 21 Info-Tafeln in der Großgemeinde Pommelsbrunn. Die NaturFreunde (sprich Hans Meier) haben bei der Erstellung und Aufstellung der Tafeln tatkräftig mitgewirkt. Wo diese Tafeln im Einzelnen stehen und mit welchem Wegzeichen man sie auffinden kann, entnehmen Sie bitte dem Hinweisblatt.

Leider haben sich seit Erstellung unserer Wandervorschläge einige Wegmarkierungen geändert. Darauf haben wir keinen Einfluss. Bitte vergewissert Euch daher vor Beginn Euerer Wanderung an Hand aktueller Wanderkarten über die gültigen Wegmarkierungen.

Wandervorschläge von Hans Meier

Nr.
Wanderung Beschreibung
Strecke
Zeitbedarf
Version
1
Wied - Ruine Lichtenstein Flyer "Die Wied mir ihren Blockschutthalden" GPS
ca. 2,5 km
ca. ¾ Std.
Feb. 2012
2
pdfMittelburger-Alter-Schulweg.pdf242.64 kB Hartmannshof - Mittelburg
ca. 2,5 km
ca. ½ Std.
Aug. 2014
3
Gehrestal Rundweg mit vielen Pflanzen am Bachlauf
ca. 3 km
ca. 1 Std.
Feb. 2012
4
pdfHofberg321.04 kB Rundweg mit herrlichem Panorama
ca. 3,5 km
ca. 1½ -2 Std.
Aug. 2014
5
pdfZankelstein Rotes Z512.65 kB Rundweg mit schöner Aussicht
ca. 4 km
ca. 1½ -2 Std.
Aug. 2014
6
pdfZankelstein Blaues Z513.03 kB Rundweg mit schöner Aussicht - Variante
ca. 5,5 km
ca. 2 Std.
Aug. 2014
7
pdfEschenbach337.12 kB Rundweg mit Wengleinpark
ca. 5 km
ca. 1 ½ Std.
Aug. 2014
8
pdfHögenbachtal376.87 kB Rundweg durch die Talauen
ca. 5,5 km
ca. 1½ -2 Std.
Aug. 2014
9
pdfHoubirg mit Rotpunkt421.38 kB Reckenberg - Hohler Fels - Arzlohe
ca. 6,2 km
ca. 2 Std.
Aug. 2014
10
pdfMühlkoppe394.94 kB Rundweg mit herrlicher Aussicht
ca. 7 km
ca. 2 ½ Std.
Aug. 2014
11
pdfKreuzberg299.73 kB Rundweg mit Besteigung der Kreuzbergfelsen
ca. 8 km
ca. 3 Std.
Aug. 2014
12
pdfHoubirg-Hohler Fels669.15 kB Rundweg den Kelten auf der Spur
ca. 9,5 km
ca. 3 - 4 Std.
Aug. 2014
13
pdfHoubirg - geschichtlich/geologisch493.35 kB Rundweg von den Kelten bis zur Neuzeit
ca. 9,5 km
ca. 3 - 4 Std.
Aug. 2014
14
pdfHunas450.72 kB Rundweg mit Ausgrabungsstätte
ca. 10 km
ca. 3 -3½ Std.
Aug. 2014
15
pdfDom - Rundweg604.11 kB Rundweg mit dem roten D; GPS
ca. 11 km
ca. 3½ - 4 Std.
Aug. 2014
16
pdfHochberg u. Houbirg470.35 kB Prähistorische Höhensiedlungen
ca. 17 km
Tagestour
Aug. 2014
17
pdfZum Naturfreundehaus Ernhüll363.62 kB von Haus zu Haus
ca. 17 km
Tagestour
Aug. 2014
18
pdfSchwarzer Brand766.16 kB Rundweg mit Noris- und Höhenglücksteig
ca. 17 km
Tagestour
Aug. 2014
19
Heldmannsberg Rundweg inklusive Wallfahrtskirche
ca. 5,5 km
ca. 2 Std.
Feb. 2012
20
pdfHochbergrundweg548.68 kB auch von den Kelten besiedelt
ca. 8,5 km
ca. 3 Std.
Aug. 2014
21
Hohenstadt Rundweg über den Hohenstädter Fels
ca. 3,5 km
ca. 1 ½ Std.
Feb. 2012
22
pdfWindburg174.42 kB von Hubmersberg aus
ca. 2,5 km
ca. 1 Std.
Aug. 2014
23
mit herrlichem Rundblick
ca. 18 km
Tagestour
Aug. 2014
24
pdfÜber die Alb548.49 kB Rundweg ins Gebiet der Klettersteige
ca. 17 km
Tagestour
Aug. 2014
25
pdfMal hüben, mal drüben671.11 kB entlang der Grenze von Mittelfranken und der Oberpfalz
ca. 6,5 km
ca. 2 Std.
Aug. 2014
26
pdfNach Hubmersberg478.39 kB Rundwanderung über die Burgruine Lichtenstein
ca. 7 km
ca. 2 ½ Std.
Aug. 2014
 27
pdfDeinsdorf363.79 kB kleine Rundwanderung über sanfte Jurahöhen
ca. 5,5 km
ca. 2 Std.
Aug. 2014
 28
pdfLichtenstein - Leitenberg342.95 kB Höhen-Rundwanderung mit Abkürzungen
ca. 2,2 bis 7,8 km
bis ca. 2 Std.
Aug. 2014
 29
Die Goldene Strasse zwischen den Bahnstationen Hohenstadt und Hartmannshof
ca. 10km
ca.3,5 bis 4 Std.
Aug. 2014
30
Neuer geologischer Rundweg in der Gemeinde Happurg
ca. 5,7km
ca. 2 ½ Std.
Feb. 2012
31
Rundweg über die Burgruine Lichtenstein
ca. 5,5km
ca. 2 ½ Std.
Aug. 2014
32
geologische und heimatkundliche Informationen in der näheren Umgebung
---
---
Feb. 2012

Weitere Wandervorschläge

A
Goldene Strasse 1 * von Sulzbach nach Nürnberg
ca. 58 km
ca. 3-4 Tage 
Feb. 2012
B
Goldene Strasse 2 * von Sulzbach zur Grenze
ca. 90 km
ca. 5-6 Tage 
Feb. 2012

1000 Höhenmeter Rundweg von Pommelsbrunn/Süd- u. Nordkette

1000HMR DE

Baeme WW-Sommer-2

D-Wegweiser

Zankelstein

 

 

Unterkategorien